Schreiben Sie uns


UNESCO-Welterbe Fagus-WerkHannoversche Straße 58
31061 Alfeld
Deutschland

zum Kontaktformular

So finden Sie uns

Haben Sie Fragen?

Über unsere Servicebox helfen wir Ihnen gerne weiter
Telefonisch, schriftlich oder persönlich.

zu den Kontakten

Fagus-Werk

Fagus-Werk

Lebendes Denkmal zwischen Architektur und Produktion

Herzlich Willkommen

Das Fagus-Werk hat täglich für Sie geöffnet und lädt zu interessanten Entdeckungstouren ein.

Öffnungszeiten
Familienausflug

Erleben Sie das Fagus-Werk gemeinsam mit Ihrer Familie und profitieren von unserer attraktiven Familienkarte.

Eintrittspreise
Zentral gelegen

Erreichen Sie das Fagus-Werk in nur 10 Minuten zu Fuß vom Alfelder Bahnhof oder reisen Sie bequem mit dem Auto über die Bundesstraße 3 an.

Anfahrt
Souvenir gesucht?

Der Fagus-Shop hält eine Auswahl an ausgewählten Souvenirs rund um das lebende Denkmal für Sie bereit.

Fagus-Shop

Das Fagus-Werk wurde im Jahr 2011 vom UNESCO-Welterbekomitee in die Weltkulturerbeliste aufgenommen und zählt zu den aktuell 42 Welterbestätten in Deutschland.

Als erstes Gebäude im Trend der modernen Industriearchitektur war das 1911 erbaute Fagus-Werk das erste Werk des Architekten und Bauhaus-Gründers Walter Gropius.

Carl Benscheidt, der zukunftsweisende und innovative Firmengründer, beauftragte den jungen Architekten Walter Gropius mit dem Bau einer Schuhleistenfabrik.

Das Fagus-Werk steht für ein architektonisches Konzept, das als erstes die Anforderungen an Licht, Luft und Klarheit berücksichtigte und Glas und Stahl entsprechend einem brandneuen Baustil nutzte. Die Struktur aus Glas und Stahl und die freitragenden verglasten Ecken verleihen dem Gebäude eine ungezwungene Eleganz, die zu jener Zeit im Vergleich zu anderen Fabriken dieser Zeit außergewöhnlich war.

Das Werk ist seit 1946 ein denkmalgeschütztes Baudenkmal. Die gesamte Fabrik wurde zwischen den Jahren 1982 und 2002 komplett restauriert und befindet sich heute in einem besseren Zustand als je zuvor.

Der Name des Werks leitet sich vom lateinischen "fagus sylvatica" ab, was "Buche" oder "Buchenholz" bedeutet. Buchenholz ist der traditionelle Rohstoff für die Herstellung von Schuhleisten.

Ein geschlossenes Meisterstück

Im Rahmen der Welterbekonvention hat die UNESCO (Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur) zehn Kriterien für die Aufnahme von Stätten in die Welterbeliste festgelegt. Vier dieser Kriterien gelten für natürliche Vermögenswerte, während die anderen sechs Kriterien für Kulturgüter gelten. Die Gebiete gelten als außerordentlich wichtig, wenn das Welterbekomitee feststellt, dass sie eines oder mehrere dieser Kriterien erfüllen.

Die herausragende universelle Bedeutung des Fagus-Werks bezieht sich auf die moderne Architektur von Walter Gropius, die das Werk auf internationaler Ebene auszeichnet.

Die Struktur bezeichnet die mit der Vorhangfassade verbundene Innovation, die sowohl die Lebendigkeit als auch die Helligkeit berücksichtigt. Sie berücksichtigt auch die Interessen der Arbeitswelt in Bezug auf Produktivität und Humanisierung der Arbeitsbedingungen und verbindet diese Interessen. Die Idee, dass Architektur und Design einen kritischen Faktor für die Qualität menschlichen Lebens darstellen, wurde erstmals von der Fagus-Fabrik formuliert und an nachfolgende Generationen weitergegeben.