Write us


UNESCO World Heritage Fagus FactoryHannoversche Straße 58
31061 Alfeld
Germany

To contact form

Contact persons

Do you have questions?

We are happy to help you with our service box
Telephone, in writing, or in person.

To the contact
Opening hours
Fagus Factory

Daily

Apr-Oct: 10.00 a.m. - 5.00 p.m.

Nov-March: 10.00 a.m. - 4.00 p.m.

Closed:1. Jan; 24./ 25./31. Dec

Public tours: all year round: Sa. and Su. at 1.00 p.m. April – October: additionally on Wednesdays 1:00 p.m. on Sundays 11:00 a.m.
Group tours by appointment at any time

Directions

UNESCO World Heritage Fagus Factory
Hannoversche Straße 58
31061 Alfeld (Leine)

Back

Sonderausstellung "CutADORE"

Mosaike aus dem Überfluss

Ort:
UNESCO-Welterbe Fagus-Werk
Fagus-Galerie
Hannoversche Straße 58
31061 Alfeld (Leine)
Datum:
26. Sep 2021 30. Jan 2022

Beschreibung

„Aus dem Auge aus dem Sinn“, diese einfache Gleichung lässt die Künstlerin Tanja Flügel nicht gelten. Die außergewöhnlichen Materialien ihrer Werke zeigen die Kehrseite des Überflusses. Als wertlos deklarierte alte Teller, Tassen und Gläser holt sie mit ihren Mosaiken zurück ins Leben. Bunt und schön lässt sie leuchten, was zuvor nur einen gleichgültigen Schubs vom Container entfernt war.

CutADORE heißt: „den Bruch verehren“. Hinter diesem Gestaltungsprinzip steht Achtsamkeit für Gegebenes und gleichzeitig eine neue Freiheit, welche die Künstlerin stets augenzwinkernd nutzt: Mal finden sich die handbemalten Ränder von Sammeltassen zu einer kostbaren Urne zusammen. Mal erhebt sich ein funkelnder Vogelschwarm aus den Scherben alter Weinflaschen in die Luft. Kleine goldene Weihnachtsengel stärken den Kampfesmut und die kühn geschwungenen Hörner eines Widders. Die CutADORE-Mosaike laden ein zum Suchen und Finden, zum Staunen und Erinnern. Sie erzählen Geschichten und stellen dem Betrachter gleichzeitig philosophische Fragen. „MondscheinWiesenFunkelkind“, „In meinem wilden Herzen“ oder „Brüderchen, komm denk mit mir“ sind nur Beispiele für die ungewöhnlichen Titel der Werke. Sie erfinden neue Welten und gehören für die Künstlerin und Autorin Tanja Flügel unbedingt zur Poesie ihrer Kunst dazu.

Mit zahlreichen Aktionen und interaktiven Mosaik-Projekten im öffentlichen Raum bezieht die Künstlerin immer wieder auch BürgerInnen in das „Wundern und Gestalten“ ein. Sei es mit der kuriosen Frage „Welche Farbe hat Dein Glück?“ zur Neuinterpretation des 1200jährigen Stadtjubiläums in Hildesheim. Oder im Schloss Bad Pyrmont, wo sie das Museums-Publikum mit einem leibhaftigen Hammer und der Aufforderung „Den Bruch wagen!“ konfrontierte. Die erstaunlichen Ergebnisse und Skulpturen sind Teil der Ausstellung in der Fagus-Galerie.

Mehr dazu auch unter www.tanja-fluegel.de und https://www.facebook.com/cutadore