Schreiben Sie uns


UNESCO-Welterbe Fagus-WerkHannoversche Straße 58
31061 Alfeld
Deutschland

zum Kontaktformular

So finden Sie uns

Haben Sie Fragen?

Über unsere Servicebox helfen wir Ihnen gerne weiter
Telefonisch, schriftlich oder persönlich.

zu den Kontakten

Industrielle Welterbestätten

Industrielle Welterbestätten

in Deutschland

Herzlich Willkommen

Das Fagus-Werk hat täglich für Sie geöffnet und lädt zu interessanten Entdeckungstouren ein.

Öffnungszeiten
Familienausflug

Erleben Sie das Fagus-Werk gemeinsam mit Ihrer Familie und profitieren von unserer attraktiven Familienkarte.

Eintrittspreise
Zentral gelegen

Erreichen Sie das Fagus-Werk in nur 10 Minuten zu Fuß vom Alfelder Bahnhof oder reisen Sie bequem mit dem Auto über die Bundesstraße 3 an.

Anfahrt
Souvenir gesucht?

Der Fagus-Shop hält eine Auswahl an ausgewählten Souvenirs rund um das lebende Denkmal für Sie bereit.

Fagus-Shop

Das Industrieerbe bewahrt das Erbe der Industrialisierung für zukünftige Generationen. Als erstes deutsches Industriedenkmal nominierte die UNESCO das Bergwerk Rammelsberg 1992 als Welterbe; Die Völklinger Hütte wurde 1994 als erstes Industriedenkmal aus der Blütezeit der Industrialisierung gegründet. Zwei weitere Industriestandorte in Deutschland, die Zeche Zollverein und die Kokerei im Jahr 2001 sowie die Fagus-Fabrik im Jahr 2011 haben Welterbestatus.

Zollverein

Noch zu Betriebszeiten ernannte man die Zeche Zollverein in Essen zur »schönsten Zeche der Welt«. Zwischen 1847 und 1986 wurden dort insgesamt 240 Mio. Tonnen Kohle abgebaut, über und unter Tage waren bis zu 8.000 Bergleute beschäftigt. Die vollständig erhaltenen Anlagen von Zeche und Kokerei gelten als einzigartige Ikonen moderner Industriearchitektur und repräsentieren exemplarisch die Geschichte des Kohle- und Stahlzeitalters. Heute ist das UNESCO-Weltkulturerbe Zollverein die größte Touristenattraktion der Region und Symbol für den gelungenen Wandel eines Industriegeländes zu einem attraktiven Kultur-, Freizeit- und Wirtschaftsstandort. Besucher können einen der faszinierendsten Orte der Industriegeschichte entdecken: etwa bei einer Führung im Denkmalpfad ZOLLVEREIN®, einem Besuch im Ruhr Museum oder Red Dot Design Museum, im Portal der Industriekultur oder bei einem Spaziergang im Zollverein Park. Die Stiftung Zollverein und die auf dem Welterbe ansässigen Institutionen arbeiten beständig daran, allen Gästen einen unbeschwerten und weitgehend barrierefreien Aufenthalt zu ermöglichen.

www.zollverein.de 

Völklinger Hütte

Auf über 600.000 m2 ist die gigantische Hüttenanlage ein Muss für alle, die das Außergewöhnliche suchen. Die Völklinger Hütte versammelt auf engstem Raum Meilensteine der Hochtechnologie des 19. und 20. Jahrhunderts. In der Völklinger Hütte, wo einst Schornsteine qualmten und ohrenbetäubender Lärm den Abeitsalltag bestimmte, finden heute Konzerte und hochkarätige Ausstellungen statt. Auf 7.000 Metern Besucherwegen erschließt sich der aufregende Kosmos aus Eisen und Stahl. Neben den Ausstellungen können das UNESCO Besucher-Zentrum, das ScienceCenter Ferrodrom® und der Industrielandschaftsgarten „Das Paradies“ besucht werden. Das ScienceCenter Ferrodrom® ist eine Erlebniswelt, die die Geschichte des Eisens mit der Geschichte der Völklinger Hütte verbindet. Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist in allen Bereichen mit Rollator und Rollstuhl befahrbar. Weltkulturerbe Völklinger Hütte – einer der spannendsten Orte der Welt.

www.voelklinger-huette.org 

Rammelsberg

1.000 Jahre Bergbau und Leben am Rammelsberg: Spannende Führungen im UNESCO-Weltkulturerbe Rammelsberg geben über und unter Tage ungewöhnliche Einblicke in die Arbeitswelt der Bergleute im Nordharz. Der Besucher geht auf eine Zeitreise in das 200 Jahre alte Energiesystem im Roeder-Stollen mit seinen hölzernen Kunst- und Kehrrädern. Er folgt untertage dem Weg des Wassers – dem frühen Energieträger der Industriellen Revolution – zu den gigantischen Wasserrädern, die die Entwässerung der Grube und die Schachtförderung antrieben. Die drei Museumshäuser in den Übertageanlagen des Rammelsberges laden ein mit Themen zur Geschichte und Kultur des Bergbaus am Unterharz. Die Museumshäuser, das Museumsrestaurant und auch die Untertage-Tour mit der Grubenbahn sind barrierefrei.

www.rammelsberg.de