Schreiben Sie uns


UNESCO-Welterbe Fagus-WerkHannoversche Straße 58
31061 Alfeld
Deutschland

zum Kontaktformular

So finden Sie uns

Haben Sie Fragen?

Über unsere Servicebox helfen wir Ihnen gerne weiter
Telefonisch, schriftlich oder persönlich.

zu den Kontakten

BAUHAUS 100

BAUHAUS 100

Öffnungszeiten
Fagus Werk

Täglich

Apr-Okt: 10:00 - 17:00 Uhr

Nov-März: 10:00 - 16:00 Uhr

Geschlossen:1. Jan; 24./ 25./31. Dez

Öffentliche Führungen: Ganzjährig Sa & So: 13:00 Uhr April - Oktober zusätzlich So: 11:00 Uhr
Gruppenführungen nach Vereinbarung jederzeit möglich

Anfahrt

UNESCO-Welterbe Fagus-Werk
Hannoversche Straße 58
31061 Alfeld (Leine)

Fagus-Gropius-Café

Montag - Freitag08:15 - 14:00 Uhr

Samstag - Sonntag 11:00 - 17:00 Uhr (April - Oktober)

13:30 - 16:30 Uhr (November - März)

und nach Vereinbarung Kontakt: +49 5181-79 275

100 Jahre Bauhaus im UNESCO-Welterbe Fagus-Werk

Das UNESCO-Welterbe Fagus-Werk gilt weltweit als Ursprungsbau der Moderne und wurde 1911 als Erstlingswerk des Architekten und Bauhausgründers Walter Gropius erbaut. Das lebende Denkmal repräsentiert eine Architekturauffassung, die in der damaligen Zeit erstmals die Bedürfnisse nach Licht, Luft und Klarheit berücksichtigte und im Sinne des Neuen Bauens Glas und Stahl einsetzte. Die revolutionäre Bauweise des
Werks hat maßgeblich die Gründung des Bauhauses in Dessau beeinflusst. Das Bauhaus, eine lebendige Ideenschule und ein Experimentierfeld auf den Gebieten der freien und angewandten Kunst, der Gestaltung, der Architektur und der Pädagogik, feiert 2019 sein 100-jähriges Bestehen.

 

Großes Sonderveranstaltungsprogramm anlässlich des Jubiläums

Anlässlich des Bauhausjubiläums bietet das Fagus-Werk in 2019 ein ganz besonderes Veranstaltungsprogramm an, das Ausstellungen, Führungen, Vorträge, Theaterinszenierungen, Lesungen, Konzerte und Filmpräsentationen umfasst.

15.02.2019: Offizielle Eröffnung des Bauhausjubiläums in Niedersachsen im Fagus-Werk

15.02.2019: Eröffnung Kooperationsausstellung „MUT – Die Provinz und das Bauhaus“ (Laufzeit bis 04.11.2019)

Vortragsreihe „FAGUS-WERK aktuell“ des Fagus-Vereins

              15.03.2019: Carl Benscheidt auf der Suche nach der idealen Fabrik, Arne Herbote

              02.06.2019: Das Fagus-Werk - warum Weltkulturerbe?

              16.08.2019: Die Industriebauten der Moderne im Fokus der Denkmalpflege

              08.11.2019: Eine Kathedrale der Arbeit – Die Glasfabrik in Amberg à 09.11.2019: Eröffnung Sonderausstellung „Die erste und die letzte Fabrik von Walter Gropius“

02.06.2019: UNESCO-Welterbetag zum Thema Bauhaus 

22.6./23.06.2019: Theaterinszenierung „Umbruch-Aufbruch-Durchbruch“

28.09.2019: Niedersächsische Musiktage – Konzert im musikalischen Universum der Bauhaus-Zeit

19.10.2019: Kultour zu den Bauhausstätten Weimar

09.11.2019 - 05.01.2020: Sonderausstellung „Die erste und die letzte Fabrik von Walter Gropius“ 

Neues Bauen im Bauhausstil

Entdecken Sie ebenfalls die Bauten und Siedlungen Otto Haeslers in Celle

Barock trifft Bauhaus

Denn neben den über 490 Fachwerkhäusern und dem Welfenschloss gibt es eine Vielzahl von erhaltenen Bauwerken im Bauhausstil des Architekten otto haeslers in Celle zu entdecken. otto haesler war ein großer Baumeister sowie bedeutender Vertreter des Neuen Bauens und galt als Verfechter des sozialen Wohnungsbaus. Die Siedlungen und Bauwerke prägen noch heute das Stadtbild. Die sieben in den Jahren von 1924 – 1930 in Celle entstandenen Bauten sind überwiegend im Originalzustand erhalten und werden fast alle noch in ihrer ursprünglichen Funktion genutzt. Hierzu zählen vor allem die Siedlung Italienischer Garten (1924/25) und die Altstädter Schule (1927),  oder auch „Glasschule“ genannt. 

Dem Gast vor Ort präsentiert sich die Architektur hautnah auf vielfältige Weise. So können die Gebäude mit einer Führung zu Fuß, per Rad und per Segway oder in der Bauhaus Bahn (einer Kleinelektrobahn) erlebt werden. Nähere Informationen zu Bauhaus und Führungen erteilt Ihnen der Gästeführungsdienst (+49 5141 9090850, fuehrungen@celle-tourismus.de).

Weitere Informationen unter: 
www.neuesbauen-celle.de