Schreiben Sie uns


UNESCO-Welterbe Fagus-WerkHannoversche Straße 58
31061 Alfeld
Deutschland

zum Kontaktformular

So finden Sie uns

Haben Sie Fragen?

Über unsere Servicebox helfen wir Ihnen gerne weiter
Telefonisch, schriftlich oder persönlich.

zu den Kontakten
Öffnungszeiten
Fagus Werk

Täglich

Apr-Okt: 10:00 - 17:00 Uhr

Nov-März: 10:00 - 16:00 Uhr

Geschlossen:1. Jan; 24./ 25./31. Dez

Öffentliche Führungen: Ganzjährig Sa & So: 13:00 Uhr April - Oktober zusätzlich Mi: 13:00 Uhr So: 11:00 Uhr
Gruppenführungen nach Vereinbarung jederzeit möglich

Anfahrt

UNESCO-Welterbe Fagus-Werk
Hannoversche Straße 58
31061 Alfeld (Leine)

Zurück

400.000 € für Fagus-Förder-Verein

01.21 Revitalisierung der Fagus-Gropius-Ausstellung

Im Rahmen des Bundesprogramms unter dem Titel „Investitionen für nationale Kultureinrichtungen in Deutschland“ wird sich der Bund mit 400 000 Euro an der Revitalisierung der Ausstellung beteiligen. Der Bundestagsabgeordnete Bernd Westphal hatte sich bei Staatsministerin Monika Grütters für das Projekt stark gemacht und erhielt nun die positive Antwort. „Bei uns im Förderverein herrscht große Freude darüber, dass die Bemühungen von Bernd Westphal erfolgreich waren und wir den Bundeszuschuss in der beantragten Höhe erhalten. Dafür sind wir sehr dankbar. Unser Projekt, das auch von der Klosterkammer, Sparkassenstiftung, der Stiftung Niedersachsen, der Avacon, des Überlandwerks Gronau, des Landschaftsverbandes Hildesheim und des Unternehmens Fagus-Grecon gefördert wird, können wir jetzt zügig angehen“, sagte Karl-Heinz Duwe, Vorsitzender des Vereins der Freunde des Fagus-Werks. „Das ist eine tolle Nachricht für das Fagus-Werk und die Stadt Alfeld“, zeigt sich Bürgermeister Bernd Beushausen erfreut: „Bereits jetzt ist das Fagus-Werk ein kultureller und touristischer Leuchtturm und damit eine große Bereicherung für unsere Stadt. Durch die Umsetzung des Projekts kann dies jetzt noch verstärkt werden.“ Im Rahmen der Strategie zur kulturtouristischen Weiterentwicklung dieser Welterbestätte liegt der Fokus auf einer zeitgemäßen Entwicklung von Konzepten zur Wissensvermittlung. Mit dem Ziel, den Besuchern zeitgemäße interaktive Vermittlungsmöglichkeiten für einen spielerischen Wissenserwerb bieten zu können und die Attraktivität der Dauerausstellung nachhaltig zu steigern, soll die Fagus-Gropius-Ausstellung im Rahmen des Projekts durch Erlebnis- und Aktivstationen ergänzt werden. Aktuelle Angebote sollen überarbeitet werden. Ein begleitendes museumspädagogisches Vermittlungskonzept und die Anpassung des grafischen Konzeptes vervollständigen die geplante Maßnahme. Das Thema Inklusion findet dabei Berücksichtigung.

Zurück